Was lesen Sie?

AUßERGEWÖHNLICHE ZEITSCHRIFTEN AM AIRPORT

Viele Passagiere und Besucher stöbern gerne bei WHSmith im öffentlichen Bereich und bei Hollmann Buch & Presse im Sicherheitsbereich durch Magazine, Zeitungen und andere Presseartikel.

Zeitschriften
Und davon gibt es reichlich: Allein 2.600 unterschiedliche Zeitschriften hat WHSmith im Sortiment. Viele davon sind außergewöhnlich...

„Als Flughafenbuchhandlung sind wir gemäß dem Verband Deutscher Bahnhofsbuchhändler dazu verpflichtet, ein großes Angebot zu haben“, weiß Christian Fischer, Einkäufer Presse bei WHSmith Germany, und erklärt, woher diese Vorgabe kommt: „Die erste deutsche Bahnhofsbuchhandlung eröffnete Mitte des 19. Jahrhunderts in Heidelberg. Früher wurde noch viel mehr gelesen als heute und eben auch viel Unterschiedliches, dank der Pressefreiheit. Und natürlich war und ist der Bedarf an Presseprodukten bei Reisenden besonders hoch.“ Deswegen gebe es an Standorten wie dem Airport auch ein großes Angebot an internationaler Presse. In Düsseldorf sind das etwa 300 Titel.

„Bis zu 30 Prozent der Kunden an Bahnhofsbuchhandlungen sind Nicht-Reisende“, weiß Fischer. Im Gegensatz zu anderen Presseverkaufsstellen darf er Zeitungen und Zeitschriften unmittelbar von den Verlagen beziehen. Das ermöglicht ihm, auch viele Special-Interest-Titel an den Airport zu holen. Wir haben mal verschiedene Personen, die außergewöhnliche Zeitschriften gekauft haben, gefragt, warum sie was lesen.

Ihre Meinung zum Artikel

Keine neue Geschichte verpassen!

Gerne benachrichtigen wir Sie per E-Mail, sobald ein neuer Artikel auf dusmomente.com erscheint.

Unter allen Neuanmeldungen bis zum 15. Oktober 2018 verlosen wir 2 x 2 Besuchertouren.

Bitte melden Sie sich hier an:

Gefällt Ihnen der Artikel?

Ihre Meinung interessiert uns.

Leserbrief schreiben