Schatzinsel Airport

MICHAEL MAYR SUCHT UND VERSTECKT GEOCACHES

Die Suche beginnt. Ausgerüstet mit einem GPS-Empfänger macht sich Michael Mayr auf den Weg. An welchem geheimen Ort ist der „Schatz“ versteckt?

Geocaching Kapsel
Geocaching ist längst zum Trend geworden. Ein kleines Abenteuer im stressigen Alltag. Ungewöhnliche Verstecke müssen dabei gefunden, kniffelige Rätsel gelöst werden.                Unter Steinen, in hohlen Bäumen, hinter Schildern oder im dichten Gestrüpp. Das trendige Outdoorhobby kann in unzähligen Varianten und Schwierigkeitsstufen gespielt werden. „Geocaching ist echt faszinierend. Es ist die moderne Form der Schnitzeljagd“, sagt Michael Mayr. „Und genau das gefällt mir so gut.“

JÄGER DES VERLORENEN CACHES

Das digitale Geländespiel hat schon so manche „Couch-Potato“ vom Sofa gelockt. „Es ist ein spannendes Hobby für alle, denen einfaches Spazierengehen und Wandern zu langweilig sind“, so Michael Mayr. Der Fährtensucher aus Düsseldorf geht der abwechslungsreichen Freizeitbeschäftigung bereits seit acht Jahren nach. Noch heute ist er fast jedes Wochenende unterwegs.

Der Ablauf der Hightech-Suche ist dabei recht einfach. Jemand versteckt einen wetterfesten, wiederverschließbaren Behälter – und stellt die Koordinaten mit einer Beschreibung des Ortes ins Internet. Geocacher navigieren dann per Satellitensignal zu dem „Schatz“ und tragen ihren Namen in ein Logbuch ein. Als Beweis, dass sie auch wirklich da waren. Bin ich womöglich der Erste? Kann etwas getauscht werden?

GEOCACHING IST ÜBERALL

Die Bewegung zieht begeisterte Schatzsucher aus allen Ländern in ihren Bann und wird mittlerweile rund um den Globus gespielt. Weltweit gibt es über drei Millionen Verstecke. Es gibt Caches in großen Städten, in der Nähe von Sehens-würdigkeiten, in einsamen Waldgebieten, sogar in der Antarktis. Natur, Abenteuer und Spannung. Der Weg ist das Ziel. Und Düsseldorf hat viele grüne Ecken. Jede davon kennt Michael Mayr. „Durch Geocaching erhält man völlig neue Einblicke in seine Umgebung, erforscht Ecken, die man vorher noch nie gesehen hat.“ Er schmunzelt. „Auf der ständigen Suche nach Verstecken sieht man die Welt mit anderen Augen.“

Geheimnisvolle Orte, überraschende Caches. Auch der Düsseldorfer Flughafen ist eine „Schatzinsel“. Mehrere Caches befinden sich auf dem Gelände. Sogar mitten im Terminal ist in der Abflughalle ein „Schatz“ versteckt. Dort, wo man so etwas eigentlich überhaupt nicht vermutet. Darum ist dieser besondere Cache natürlich heiß begehrt. Über 4.000 Mal wurde er seit 2013 schon gefunden. Michael Mayr öffnet routiniert das Kästchen. Zahlreiche Dinge sind hier hinterlegt. Zum Beispiel ein sogenannter Travel Bug, ein Anhänger mit aufgedruckter Nummer. Der soll auf große Reise nach Amerika gehen und dort in ein neues Versteck gelegt werden. „Im Netz ist hinterlegt, wo sich der Travel Bug gerade befindet. Mit Historie“, erklärt Mayr. Sicherheit wird am Airport natürlich auch hierbei immer groß geschrieben. So dürfen hier keine sicherheitsbedenklichen Gegenstände in Caches abgelegt werden. Die Behörden müssen jederzeit Zugriff zu dem angemeldeten Versteck haben.

N 51°16.713  E 006°45.917

Michael Mayr hat bereits über 50 Caches selbst angelegt. „Beim Platzieren von Caches sind einige Dinge zu berücksichtigen. Es müssen zum Beispiel mindestens 161 Meter Abstand zum nächsten Cache eingehalten werden. In die Erst- ausstattung der Schatztruhe gehört unbedingt ein Log-Buch, auf keinen Fall aber verderbliche oder verbotene Waren.“ Etwa 1.200 „aktive“ Caches gibt es alleine im Düsseldorfer Stadtgebiet.

Mayr: „Es ist erstaunlich, worauf man beim Geocaching so stößt. Der Kreativität sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Für die kleineren Schatzsucher finden sich oft Tauschgegenstände wie kleine Spielsachen, Ü-Ei Figuren, in größeren Behältern sogar Bücher oder CDs.“ Für das Geocaching braucht es übrigens nicht unbedingt ein hochwertiges GPS-Gerät. Auch für Smartphones gibt es mittlerweile entsprechende Apps.

Geocaching Point Flughafen Düsseldorf

Wollen Sie auch auf Schatzsuche gehen?

Alle Informationen, die Sie benötigen, finden Sie hier.

Offizielle Geocaching Seite
Ihre Meinung zum Artikel

Keine neue Geschichte verpassen!

Gerne benachrichtigen wir Sie per E-Mail, sobald ein neuer Artikel auf dusmomente.com erscheint.

Bitte melden Sie sich hier an:

Gefällt Ihnen der Artikel?

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Leserbrief schreiben