10 Jahre            Emirates A380

TÄGLICHER GAST IN DÜSSELDORF

Am 1. August 2008 flog zum ersten Mal ein Emirates Airbus A380 mit Passagieren von Dubai nach New York. Seit dem 1. Juli 2015 ist der Riesenvogel auch täglicher Gast in Düsseldorf und noch immer ein Hingucker für viele Besucher.

Emirates A380
Zum runden Jubiläum präsentieren wir Ihnen interessante Zahlen und Fakten.

SCHON GEWUSST?

  • Seit dem ersten Flug mit zahlenden Gästen hat die Emirates A380-Flotte mehr als 105 Millionen Passagiere – darunter über 6,3 Millionen aus Deutschland – befördert und über 1,5 Milliarden Kilometer auf 115.000 Flügen zurückgelegt. Das entspricht in etwa 39.000 Erdumrundungen.
  • Emirates hat 1.500 Piloten und über 20.000 Flugbegleiter speziell für die A380-Flotte ausgebildet.
  • Über alle Klassen hinweg wurden seit 2008 über 120 Millionen Mahlzeiten an Bord der A380 serviert. In der First Class wurden 2,7 Millionen Dosen Kaviar verzehrt und mehr als 3,5 Millionen frische Blumen wurden auf A380-Flügen verteilt.
  • Die Bord-Lounge im A380 ist der wohl beliebteste Treffpunkt auf 11.000 Metern Höhe. Seit 2008 haben bereits fünf Millionen Passagiere an der Bar einen Drink bestellt.
  • Mehr als 80 Mal pro Tag hebt ein A380 vom Drehkreuz am Dubai International Airport ab. Emirates bietet neben der kürzesten A380-Verbindung der Welt, von Dubai nach Kuwait, auch die weltweit längste Nonstop-Verbindung an, von Dubai nach Auckland.
  • Die vielen A380-Bestellungen von Emirates haben einen positiven Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft, auch in Deutschland. Airbus schätzt, dass alleine die A380-Aufträge von Emirates 41.000 direkte, indirekte und induzierte Jobs in Europa, davon alleine 14.000 in Deutschland, fördern.
  • 2018 hat Emirates 36 weitere A380-Jets im Wert von 16 Milliarden US-Dollar bestellt. Insgesamt sind es 178 Exemplare – die größte A380-Flotte weltweit.

Ihre Meinung zum Artikel

Keine neue Geschichte verpassen!

Gerne benachrichtigen wir Sie per E-Mail, sobald ein neuer Artikel auf dusmomente.com erscheint.

Bitte melden Sie sich hier an:

Gefällt Ihnen der Artikel?

Ihre Meinung interessiert uns.

Leserbrief schreiben