DUSmomente

Frühling, Sonne, Reisezeit

Die Menschen zieht es in die Welt. Und NRWs größter Flughafen hat hier wieder eine ganze Menge zu bieten: 70 Fluggesellschaften verbinden Düsseldorf mit rund 190 Zielen in 50 Ländern. Die Lücke, die nach dem Marktaustritt der Air Berlin entstanden war, ist damit schneller geschlossen, als es viele für möglich gehalten haben. In diesem Sommer gibt es mehr als 50 Tage, an denen die Start- und Landefenster, die so genannten Slots, komplett vergeben sind. Nichts geht mehr. Der Flughafen Düsseldorf benötigt dringend seine 2015 beantragte Wachstumsperspektive, möchte Nordrhein-Westfalen nicht mittelfristig Verkehr und damit Wertschöpfung ins Ausland verlieren. Für die Menschen. Für die Region.

Operativ hat sich der Airport mit seinen Partnern bestmöglich auf das hohe Verkehrs-aufkommen der kommenden Monate vorbereitet. In dieser Ausgabe gewähren wir Ihnen einen Blick in eines der Herzstücke des Flughafens: das Airport Control Center. Hier laufen viele Fäden zusammen, die für einen reibungslosen Flugbetrieb notwendig sind.

Ein weiteres Herzstück ist der Tower. Im Unterschied zum Airport Control Center genießen die Towerlotsen den besseren Ausblick. Was man vom höchsten Tower Deutschlands so alles sehen kann, haben wir für Sie fotografiert. Getoppt wird diese Perspektive nur noch vom Blick der Piloten aus dem Cockpit. Dank der Sozialen Medien können immer mehr von uns die Schönheit unseres Planeten von oben genießen. Denn immer mehr Piloten berichten im Internet über ihren tollen Arbeitsplatz und teilen ihre beeindruckenden Fotos mit Fans, Freunden und Followern. Wir stellen Ihnen den Trend vor.

Lesen Sie außerdem, wo Reiseexperten 2018 ihren Urlaub verbringen, unsere Tipps für Ihren nächsten Berlin-Besuch, wie das mit der Luftfracht im Detail funktioniert und warum Männer quasi im Vorbeigehen gerne mal ein Paar Schuhe im Terminal kaufen.

Ich wünsche Ihnen eine kurzweilige Lektüre
und immer eine gute Reise.

Thomas Kötter
Leiter Unternehmenskommunikation

Inhaltsübersicht ansehen Aktuelle Ausgabe als PDF
Thomas Kötter

KURZMELDUNGEN

New York

MIT 70 AIRLINES ZU KNAPP 190 ZIELEN

Neue Airlines, neue Ziele und mehr Flüge auf den gefragten Strecken: Urlauber und Geschäftsreisende können sich auf ein attraktives Flugangebot in diesem Sommer freuen. Auf der Fernstrecke geht es mit Eurowings auch nach dem Winter weiter nach Punta Cana und Cancun sowie neu nach Miami, Fort Myers und New York. Korfu, Kos und Samos werden erstmalig von der Airline angeflogen, Mostar in Bosnien-Herzegowina ist ein ganz neues Ziel im Düsseldorfer Flugplan. Darüber hinaus erhöht Eurowings die Frequenzen auf 36 Zielen und stockt beispielsweise besonders stark auf den Strecken nach Rom, Barcelona, Salzburg und Zürich auf. Im Sommer setzt die Airline ebenfalls vermehrt auf die Warmwasserziele mit erhöhten Frequenzen nach Palma de Mallorca, Málaga oder Alicante. Mit 95 Zielen weltweit, ist Eurowings der größte Airlinepartner in Düsseldorf.

Auch bei Condor stehen die Zeichen auf Wachstum. Mit 13 neuen Zielen im Sommer wird der Ferienflieger dann mit insgesamt 35 Destinationen im Angebot die zweitgrößte Airline in NRWs Landeshauptstadt sein. Neu geht es nach Sylt, Burgas in Bulgarien, Split in Kroatien und auf die kanarische Insel La Palma. Kalamata, Thessaloniki und Zakynthos in Griechenland, Monastir und Djerba in Tunesien sowie Catania, Lamezia Terme und Olbia in Italien werden ebenfalls erstmalig von Condor angeflogen. Ganz neu geht es ab Düsseldorf nach Sitia auf Kreta.

Viele weitere Informationen zu neuen Zielen und Fluggesellschaften finden Sie auf dus.com und im Sommerflugplan 2018, der für Sie als PDF zum Download bereit steht.

Tower und Natur

NEUES KLIMASCHUTZPORTAL

Wie lässt sich der Kerosinverbrauch reduzieren? Wie funktionieren Modelle zur CO2-Kompensation? Und wie könnten die Flugzeuge von morgen aussehen? Antworten auf Fragen wie diese liefert das neue Klimaschutzportal des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL).

Unter klimaschutz-portal.aero finden Sie Informationen darüber, mit welchen Strategien und Maßnahmen die Emissionen des Luftverkehrs reduziert werden und langfristig klimaneutral geflogen werden kann.

Gebäude mit Flughafen Düsseldorf-Logo

WÜNSCHEN SIE SICH IHREN DUSMOMENT

Wir suchen die Wünsche, die nur der Flughafen erfüllen kann: einen Besuch im Tower, eine Fahrt mit unserem Follow Me oder den großen Fliegern zum Anfassen nah sein. Das hatten wir alles schon! Jetzt startet eine weitere Runde.

Schreiben Sie uns, was Sie gerne am Airport sehen oder unternehmen möchten. Einfach per Mail an dusmomente@dus.com. Den originellsten Wunsch werden wir versuchen zu ermöglichen und darüber berichten. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.

Transparenz

NEUER PÜNKTLICHKEITS- UND NACHTFLUGREPORT

Der Düsseldorfer Flughafen hat noch mehr Transparenz angekündigt – und hält sein Versprechen. Denn der Airport hat seine „Nachtflugstatistik“ auf der Homepage dus.com, mit der er bereits seit 2014 quartalsweise über die nächtlichen Flugbewegungen am Standort informiert, erweitert. Die Daten werden nun durch einen „Pünktlichkeitsreport“ ergänzt und auf Monatsbasis dargestellt. Wie viele Starts und Landungen hat es in den Tagesrandstunden gegeben? Wurden Ausnahmegenehmigungen der Behörde benötigt? Wie pünktlich sind die Airlines im vergangenen Monat geflogen? Und welche Verspätungsgründe lagen vor?

„Das Thema Pünktlichkeit ist uns generell sehr wichtig. Mit dem neuen Service informieren wir jetzt noch umfassender und detaillierter. Den Anfang machen wir mit dem Monat November, dem Beginn des Winterflugplans“, erklärt Airportchef Thomas Schnalke.

Die jeweils aktualisierten Informationen finden Sie unter dus.com/transparenz.

Keine neue Geschichte verpassen!

Gerne benachrichtigen wir Sie per E-Mail, sobald ein neuer Artikel auf dusmomente.com erscheint.

Unter allen Neuanmeldungen bis zum 15. Juli 2018 verlosen wir 2 x 2 Besuchertouren.

Bitte melden Sie sich hier an: