DUSmomente

Frühlingserwachen

Der Frühling ist da. Und mit ihm die Lust auf die erblühte Natur, aufs Draußensein, Die-Welt-entdecken. Pünktlich zur Hauptreisezeit hält der Flughafen Düsseldorf ein breites Angebot für seine Gäste bereit: 60 Airlines bieten Verbindungen zu 190 Zielen in 50 Ländern weltweit an. Die Lust der Menschen auf Flugreisen ist ungebrochen groß. Der Flughafen Düsseldorf wird in diesem Jahr voraussichtlich so stark wachsen wie noch nie in seiner über 90-jährigen Geschichte.

Mit Icelandair, Loganair und Nesma Airlines fliegen drei neue Fluggesellschaften den größten Flughafen Nordrhein-Westfalens an. Wir stellen sie Ihnen vor. Viele Airlines haben so genannte Logojets in ihrer Flotte. Welchen Zweck die Fluggesellschaften mit solchen Sonderbeklebungen verfolgen, erklären wir Ihnen ausführlich. Damit Flugzeuge zuverlässig und sicher ihren Dienst tun können, müssen sie in genau festgelegten Abständen gewartet werden. Am Wartungsstandort Düsseldorf der Condor erledigen dies 75 hoch qualifizierte Mitarbeiter.

Und dann wäre da noch die immer währende Frage zur Hauptreisezeit zu klären: Was darf eigentlich alles im Handgepäck mit an Bord genommen werden und was nicht? Aber nehmen Sie auf keinen Fall zu viel Geld mit an Bord, ohne dieses bei Aus- und Einreise anzumelden. Denn Schäferhund Luke, die Geld-Spürschnauze des Zolls, wird die Scheine mit seiner geschulten Nase mit Sicherheit finden. Geld, das man in Las Vegas wunderbar vermehren könnte. Eurowings fliegt das Glücksspielparadies in der Wüste Nevadas im Sommer nonstop von Düsseldorf an.

Für die ganz sportlichen unter Ihnen stellen wir berühmte Marathons vor. Den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, haben wir auf einen Kaffee im Terminal getroffen. Diese und weitere Geschichten finden Sie hier und in der gedruckten Ausgabe der DUSmomente im Terminal.

Ich wünsche Ihnen eine kurzweilige Lektüre, immer eine gute Reise.

Thomas Kötter
Leiter Unternehmenskommunikation

Inhaltsübersicht ansehen Aktuelle Ausgabe als PDF
Thomas Kötter

KURZMELDUNGEN

Düsselschmiede

FÜNF FÜR DÜSSELDORF

Düsseldorf wächst. Digitalisierung und Vernetzung schreiten voran. Die Lebensweise der Menschen und die Geschäftslogiken in der Wirtschaft ändern sich. Das erfordert neue Herangehensweisen, neue Wege. Vor diesem Hintergrund bündeln fünf traditionsreiche Düsseldorfer Unternehmen aus einer Position der Stärke ihre Kräfte und Kompetenzen: der Flughafen, die Messe, die Rheinische Post Mediengruppe, die Stadtsparkasse und die Stadtwerke.

Gemeinsam bilden sie die „Düsselschmiede“ – einen schlagkräftigen, innovativen virtuellen Unternehmensverbund mit mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Denn die Partner begreifen den Wandel in Gesellschaft und Wirtschaft als Chance. Gemeinsam wollen sie diesen aktiv gestalten – in innovativen Projekten zu Mobilität und Logistik, zu Daten und Digitalisierung.

Weitere Informationen
DUS Nachbarschaftspreis

DUS NACHBARSCHAFTSPREIS FÜRS EHRENAMT

Seit über 90 Jahren ist der Düsseldorfer Airport Partner für die Menschen und die Region. Der Flughafen engagiert sich unter anderem in sozialen, ökologischen und kulturellen Projekten mit dem Ziel, das nachbarschaftliche Umfeld nachhaltig zu fördern. Mit dem neu ins Leben gerufenen DUS Nachbarschaftspreis möchte der Airport seine Unterstützung nun ausweiten und ehrenamtliches Engagement in Vereinen noch intensiver unterstützen.

Bis Ende Mai konnten Vereine aus der Region rund um den Flughafen  sich  bewerben. Nun läuft das  Online-Voting. Die Gewinner erwarten Fördergelder von 500 bis 3.000 Euro, die auf der Preisverleihung am 4. Juli übergeben werden.

Jetzt bewerben
Logo ACA

CO2-BILANZ ERNEUT VERBESSERT

Der Flughafen betreibt Klimaschutz auf konstant hohem Niveau: Ende 2018 hat das internationale Zertifizierungsprogramm „Airport Carbon Accreditation (ACA)“ das erfolgreiche ökologische Engagement erneut ausgezeichnet. Der Airport erreichte zum dritten Mal in Folge die dritte Zertifizierungsstufe („Optimisation“) des Klimaschutzprogramms.

Bei der Zertifizierung werden alle Emissionen berücksichtigt, die an einem Standort entstehen. Ein wegweisendes Projekt für 2019 ist der Anschluss an das zentrale Fernwärmenetz der Stadtwerke Düsseldorf Ende des Jahres. So kann der Flughafen zukünftig das Terminal und weitere Gebäude umwelt- und klimafreundlich beheizen.

Taufe Lauda

LAUDA GOES DÜSSELDORF

Am 18. Februar tauften Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (l.), Lauda-Chef Andreas Gruber (r.) und Flughafengeschäftsführer Thomas Schnalke einen Airbus A320 feierlich auf den Namen „Düsseldorf“. Der Airport der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ist mit sieben stationierten Flugzeugen die größte Lauda-Basis in Deutschland und somit ein mehr als gebührender Namensgeber.

Im Sommer 2019 erweitert die Airline ihr Streckennetz und startet zahlreiche City-Shuttle-Routen ab der größten deutschen Basis. Neu im Streckennetz sind die skandinavischen Metropolen Stockholm und Kopenhagen sowie zahlreiche italienische Ziele. Italien-Liebhaber können mehrmals wöchentlich nach Palermo, Neapel und Mailand-Bergamo reisen.