DUSmomente

Sommer, Sonne und Koalas

Nach dieser Fußballweltmeisterschaft und dem Abschneiden unserer Nationalmannschaft haben sich nicht nur hartgesottene Fußballfans unter Ihnen Urlaub und Erholung redlich verdient.

Die Leistung, die die Luftverkehrsbranche in diesem Jahr abliefert, war bisher auch alles andere als weltmeisterlich. In diesen Wochen kommt es in ganz Europa vermehrt zu längeren Wartezeiten an Flughäfen, Flugstreichungen und Unregelmäßigkeiten im Luftverkehr. Die Gründe für diese Situation sind vielfältig, im Ergebnis jedoch für alle Reisenden ärgerlich. Wir bedauern diese Situation außerordentlich und die damit möglicherweise für Sie einhergehenden Unannehmlichkeiten. Gemeinsam mit den Fluggesellschaften, den von ihnen beauftragten Dienstleistern, den Behörden, der Deutschen Flugsicherung und allen anderen Partnern arbeiten wir mit viel Energie daran, dass sich die Situation spürbar verbessert. Es ist unser Anspruch, dass Sie Ihre Reise entspannt und sorgenfrei in Düsseldorf starten oder beenden können.

Von Düsseldorf fliegen in diesem Sommer 70 Airlines rund 200 Ziele auf vier Kontinenten an – unter ihnen auch mehrere neue Airlines, die wir Ihnen näher vorstellen. Wenn am 25. August die neue Bundesliga-Saison beginnt, gilt es für unseren Heimatverein Fortuna Düsseldorf, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Zu sechs Spielorten gibt es direkte Flugverbindungen aus Düsseldorf heraus.

Unser absoluter Liebling heißt derzeit Gooni, lebt im Duisburger Zoo und ist ein absoluter Feinschmecker. Damit der Duisburger Zoo sein weltweit erfolgreiches Zuchtprogramm fortführen kann, unterstützt unser Flughafen den Transport des Koala-Futters. Lesen Sie außerdem unsere Reisetipps für Edinburgh. Wir haben Reinhold Messner und Musiker Henning Wehland getroffen und unseren Kollegen Michael Tille bei der Arbeit in seinem neuen Hightech-Fahrzeug auf der Start- und Landebahn begleitet. Es lohnt sich also wieder, sich einen Moment Zeit zu nehmen.

Ich wünsche Ihnen eine kurzweilige Lektüre, einen unvergesslichen Sommer
und immer eine gute Reise.

Thomas Kötter
Leiter Unternehmenskommunikation

Inhaltsübersicht ansehen Aktuelle Ausgabe als PDF
Thomas Kötter

KURZMELDUNGEN

Transparenz

QUALITÄTSOFFENSIVE FÜR KUNDENZUFRIEDENHEIT

Der Flughafen Düsseldorf bündelt seine Maßnahmen zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit. Ziel des Projektes ist die nachhaltige Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Der Projektstart erfolgte Anfang Mai. Bis zum Herbst sollen alle für ein positives Reiseerlebnis wichtigen Prozesse beleuchtet und Verbesserungspotenziale identifiziert werden.

„Der Flughafen Düsseldorf hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich in einem zuweilen recht turbulenten Marktumfeld entwickelt. Die Nachfrage von Airlines ist ungebrochen hoch. Mit unserem Streckennetz sind wir sehr gut aufgestellt. Die Menschen reisen gerne bei uns ab und kommen gerne bei uns an. Das macht uns stolz und zeugt von der starken Strahlkraft unseres Airports und der gesamten Region“, erklärt Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung.

„Aber wie uns die Erfahrungen des vergangenen Jahres deutlich gezeigt haben, können wir an einigen Stellen noch besser, stellenweise auch viel besser werden. Daher möchten wir jeden einzelnen Schritt vom Ankommen des Passagiers bis zum Verlassen unseres Flughafens detailliert auf Verbesserungspotenzial überprüfen. Und wir werden ein System für die Qualitätsmessung implementieren. Schließlich sollen die Menschen nicht nur gut von Düsseldorf in die Welt reisen können, sie sollen sich auch bei uns am Airport wohlfühlen.“

Business Fluggast

FLUGHAFEN INFORMIERT ÜBER KATWARN

Ortsgenau, zuverlässig und schnell: Der Düsseldorfer Airport informiert seit dem 1. Juni im Falle größerer Betriebsstörungen und Gefahrenlagen Passagiere und die Bevölkerung über das Katastrophenwarnsystem Katwarn. Das vom Fraunhofer-Institut entwickelte System warnt Nutzer zukünftig bei gefährlichen Situationen oder nennenswerten Störungen des Flugbetriebs über das Smartphone. Die entsprechende App kann für iPhones, Android-Geräte und Windows-Phones kostenlos in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden.

Nach Installation der App können Informationen des Flughafens abonniert werden, indem der Ort beziehungsweise die Postleitzahl hinterlegt oder die so genannte „Schutzengelfunktion“ aktiviert wird. Im unwahrscheinlichen Fall einer größeren Störung oder Schadenslage würde der Airport Warn- und Verhaltenshinweise direkt per Push-Mitteilung auf die Smartphones der Nutzer senden. Darüber hinaus bietet Katwarn eine Reihe weiterer hilfreicher Funktionsmerkmale, die sich deutschlandweit nutzen lassen. Weitere Informationen unter katwarn.de.

Joshua Braun und Yonell Tzegai

SCHÜLER SPENDEN LOHN

Bei „Aktion Tagwerk“ ist der Name Programm: Jedes Jahr organisiert der gemeinnützige Verein die bundesweite Kampagne „Dein Tag für Afrika“, in dessen Rahmen Schüler sich einen Tag lang für Gleichaltrige in Afrika engagieren. So auch Joshua Braun und Yonell Tzegai. Der 15- und 16-Jährige sind Schüler an der Realschule Benrath. Statt zur Schule gingen sie am Aktionstag zur Arbeit: Fünf Stunden packten sie in der Flughafenwerkstatt mit an und halfen mit bei der Wartung von Hebebühnen und Fluggastbrücken.

Den Lohn, den der Airport ihnen dafür gezahlt hat, spendeten sie für Bildungsprojekte in Afrika. Deutschlandweit arbeiteten in diesem Jahr rund 190.000 Schüler am Aktionstag und verdienten so insgesamt circa 1,4 Millionen Euro. Damit finanzieren die jungen „Tagwerker“ Bildungsprojekte in Ruanda, Uganda, Burundi, der Elfenbeinküste, Burkina Faso, Guinea und Simbabwe. Der nächste Aktionstag für Afrika findet am 18. Juni 2019 statt.

Infobus

15 JAHRE NACHBARSCHAFTSBÜRO

Nach seinem 90-jährigen Jubiläum im letzten Jahr feiert der Flughafen in diesem Jahr den nächsten Geburtstag. Beziehungsweise den seines Nachbarschaftsbüros. Seit 15 Jahren ist der Airport schon um den intensiven Austausch mit den Anwohnern bemüht. Das Team des Nachbarschaftsbüros gibt unter anderem Auskunft über Flugrouten und Fluglärm, laufende Genehmigungsverfahren, die Betriebszeiten des Airports und beantwortet Fragen zur Luftqualität sowie zu den Schallschutzmaßnahmen.

Die Betreuung von Besuchergruppen ist ein weiteres Angebot. Die angebotenen Flughafen-Rundfahrten sind eine schöne Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Airports zu werfen. Darüber hinaus werden Informationsveranstaltungen zu Flughafen- und Luftverkehrsthemen für alle Interessierten organisiert.

Mit dem Infobus ist das Team in den von Lärm betroffenen Städten und Gemeinden unterwegs. Unter der Adresse dus.com und dem Menüpunkt „Nachbarn“ sind die verschiedensten Informationen abrufbar.

Keine neue Geschichte verpassen!

Gerne benachrichtigen wir Sie per E-Mail, sobald ein neuer Artikel auf dusmomente.com erscheint.

Unter allen Neuanmeldungen bis zum 15. Oktober 2018 verlosen wir 2 x 2 Besuchertouren.

Bitte melden Sie sich hier an: